Willkommen bei den Sportschützen Sächsische Schweiz e.V.

Mit unserer Website möchten wir Ihnen einen virtuellen Einblick in die Einzigartigkeit und Faszination unseres Sports geben, Ihnen den hohen Anspruch an uns selber und unsere Sportgeräte vermitteln und Ihnen nützliche Informationen rund um den Schießsport geben. Denn der Schießsport ist die Kunst, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Der Sieg hängt von der Klarheit des Denkens sowie von der jeweiligen mentalen Selbstbeherrschung ab. Beim Sportschießen hat man Gelegenheit sich wertvolle Eigenschaften für das tägliche Leben anzueignen, wie Zielstrebigkeit, Nachdenken, Planung, Organisation, Konzentration, Urteilsfähigkeit oder Entschlossenheit. Wir trainieren hier Dinge, die ein ganzes Leben lang helfen werden. Sein Sie unser virtueller Gast, wir freuen uns auf Sie!

 


NEW

NEWS, wichtige Themen

Liebe Schützinnen und Schützen, liebe Interessierte am Schießsport. Bis auf Weiteres ist der gesamte Schießsport zum Erliegen gekommen. Der Deutsche Schützenbund (DSB) hat alle Deutschen Meisterschaften und weitere sportliche Veranstaltungen für das Jahr 2020 abgesagt. Auf der Website des DSB gibt es weitere » Informationen für Sie. Insbesondere gibt es hier einige » rechtliche Hinweise die sich jetzt ergeben.
Auch der Sächsische Großkaliber Sportschützen Verband (SGSSV), der Landesverband 12 im Bund Deutscher Sportschützen (BDS) ist mit dem Präsidium des BDS in Gesprächen wie es weiter gehen soll. Aber auch hier zeichnet sich eine landesweite Absage aller Veranstaltungen ab. In einem » Brief hat sich das Präsidium an seine Verbandsmitglieder gewandt. new  Der Präsident des BDS, Friedrich Gepperth, hat sich erneut an alle Ortsverbände bzw. an alle Mitglieder gewandt. Nicht nur um ein Update zur aktuellen Lage in Bezug auf geplante Wettkämpfe zu geben, sondern auch um verschiedene rechtliche Hintergründe, welche sich im Zuge dieser Weltweiten Krise ergeben zu erörtern und auch ein stückweit die Brisanz heraus zu nehmen. Schließlich haben wir uns das alles nicht ausgesucht, sondern müssen damit umgehen und versuchen das rechtliche so gut es geht zu wahren. Lest hier den » gesamten Brief.
Ebenso sind natürlich auch alle Pokalschießen der einzelnen Vereine der Region bis auf Weiteres abgesagt. Inwieweit diese nachgeholt werden kann jetzt noch nicht gesagt werden.

über uns

Wir sind ein Zusammenschluß von Sportschützen der Sächsischen Schweiz - Osterzgebirge. Mit diesem neuen Verein, der am 06.10.2019 in Bielatal gegründet wurde und dem Dachverband BDS angehört, wollen wir das Schützenwesen in unserer Region und darüber hinaus voran bringen. Unser Ziel ist in erster Linie das gemeinsame Training auf unterschiedlichen Ständen und die Teilnahme an Wettkämpfen und Pokalschießen sowohl national, als auch international.

Seit dem 04.12.2015 ist das Schützenwesen in Deutschland immaterielles Kulturerbe. Wir fühlen uns dieser Ehre verpflichtet und tragen durch unsere aktive Teilnahme an Wettbewerben dazu bei, daß Ansehen des Schützenwesen in Deutschland zu stärken und zu wahren. Hier finden Sie weitere Informationen zum » Kulturerbe Schützenwesen in Deutschland.
Eine grundlegende Voraussetzung als Mitglied in unseren Verein aufgenommen zu werden ist ein regelmäßiges Training deutlich über das gesetzlich geforderte Mindestmaß hinaus und vor allem die Teilnahme an Wettkämpfen und Pokalschießen. Dabei zählen nicht in erster Linie die Ergebnisse, sondern ausschließlich die aktive Teilnahme. Durch die unterschiedlichen Interessen unserer Mitglieder ist auch die Bandbreite der Disziplinen die bei uns geschossen werden weit gefächert. So gibt es nicht nur die klassische Pistolen Disziplin 20+20 des DSB und die BDS Kurzwaffe 25 m, sondern auch das Schießen praktische Flinte, das Westernschießen und das Ordonnanzschießen sowie das Long Range Schießen. Dabei sind unsere Mitglieder erfolgreich bis hin zur Deutschen Meisterschaft und dem internationalen Westernschießen.

Veranstaltungen

Den kompletten vorläufigen Terminplan des SGSSV findet Ihr » hier. Die wichtigsten Termine der Vereine unserer Region, des BDS und des DSB findet Ihr in der Übersicht. Soweit bekannt stehen bei den Wettkämpfen die Daten für den Meldeschluß dabei. Die Anmeldung für Wettkämpfe beim BDS übernimmt Sportkamerad John. Die Anmeldung zu Wettkämpfen beim DSB übernimmt Sportkamerad Micha. Denkt daran, in beiden Verbänden ist Startgeld gleich Reuegeld. Es muß nach erfolgter Nennung auf alle Fälle gezahlt werden.

  • 11.01.2020 - Neujahrsschießen in Lohsdorf mit der GK KW, Beginn 10:00 Uhr, Meldeschluß 14:00 Uhr (Einzelwertung), » Ausschreibung, » Ergebnisse
  • 15.02.2020 - Ordonnanzeschießen in Lohsdorf, » Ausschreibung, » Ergebnisse
    22.02.2020 - offenes Pokalschießen der PSG Neustadt mit der GK KW (Einzelwertung), » Ausschreibung, » Ergebnisse
  • 21.03.2020 - Kreiswettkampf GK KW in Freital, » Ausschreibung,  
  • 04.04.2020 - Landesmeisterschaft Flinte Fallscheibe in Stolpen / Massenei
  • 18.04.2020 - Landesmeisterschaft Büchse Fallscheibe in Stolpen / Massenei
  • 25.04.2020 - Westernschießen in Lohsdorf
  • 01.05.2020 - GK KW in Langenhennersdorf (Mannschaft)
  • 02.05.2020 - offene Kreismeisterschaft Ordonnanze LW in Dresden beim SV "König Albert", » Ausschreibung, Meldeschluß ist der 15.04.2020
  • 09.05.2020 - Kreismeisterschaft GK KW in Klotzsche, » Ausschreibung, Meldeschluß ist der 26.04.2020
  • 22./23.05.2020 - Landesmeisterschaft Western in Edderitz
  • 23.05.2020 - offene Kreismeisterschaft Trap in der Massenei » Ausschreibung, Meldeschluß ist der 03.05.2020
  • 30.05.2020 - Pokal des Bürgermeisters der Stadt Honstein in Lohsdorf (Mannschaft)
  • 14.06.2020 - Landesmeisterschaft GK KW in Stolpen / Massenei
  • 20.06.2020 - Landesmeisterschaft GK KW in Klotzsche, die Meldunug erfolgt durch den Sportschützenkreis 5
  • 20.08.2020 - 30.08.2020 - Deutsche Meisterschaft in München, die Meldung erfolgt durch den Sächsischen Schützenbund Leipzig
  • 12.09.2020 - Kreiseröffnungswettkampf in Freital, » Ausschreibung, Meldeschluß ist der 26.08.2020
  • 03.10.2020 - Pokal zum Tag der Deutschen Einheit in Langenhennersdorf (Einzelwertung)
  • 14.11.2020 - Westernschießen in Lohsdorf

Trainingszeiten

Da wir ein Zusammenschluß von Sportschützen der Region Sächsische Schweiz - Osterzgebirge sind, haben wir keinen eigenen Schießstand. Sinn des Ganzen ist es ja, auf unterschiedlichen Ständen zu trainieren und auf diese Art das persönliche Können bei unterschiedlichen Bedingungen zu festigen.

Daher schießen wir in unregelmäßigem Rhythmus unter anderem auf folgenden Ständen.

Bilder

Lernen Sie unseren Verein auch in Bildern kennen. Nehmen Sie virtuell Teil an unseren Aktivitäten und Erfolgen. Wir laden Sie dazu recht herzlich ein.

Kontakt

Postanschrift

1. Vorsitzender
Siegfried Pfeiffer
Ladenberg 19
01816 Bad Gottleuba - Berggießhübel
OT Berggießhübel
Tel.: +49 1520 8935846
Mail: vorstand (at) sportschuetzen-saechsische-schweitz.de

Formulare

Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Formulare sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht signiert. Sie sind aber in der aktuellen gültigen Form hier eingestellt. Wenn Sie ein signiertes Formular benötigen, wenden Sie sich bitte an den Vorstand.

Deutsches Schützenwesen ist immaterielles Kulturerbe

 

04.12.2015 – Das „Schützenwesen in Deutschland“ wird in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Dies geht aus einem Schreiben des Vorsitzenden des Expertenkomitees Immaterielles Kulturerbe bei der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Christoph Wulf, sowie des Generalsekretärs der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, Udo Michallik, hervor. Die Eintragung schließt ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren erfolgreich ab, das der Deutsche Schützenbund (DSB) zuletzt gemeinsam mit der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS), dem Dachverband der konfessionell orientierten Schützenbruderschaften, betrieben hatte.

Das Expertenkomitee würdigt das „Schützenwesen in Deutschland“ als „Ausdruck lokal aktiver Kulturpraxis mit lebendiger Traditionspflege, die stark in örtliche Sozial- und Kulturmilieus eingebunden ist“, wie aus dem Schreiben hervorgeht. Es gebe „vielfältige Maßnahmen zur Weitergabe, unterschiedliche Formen der Jugendarbeit und eine aktive Pflege regionaler und europäischer Verbindungen. Auch die Verpflichtung gegenüber sozialem Engagement und ziviler Kultur im Umgang mit Waffentechnik und Waffengebrauch sowie der integrative Charakter wurden hervorgehoben.“

„Ich freue mich sehr über diese großartige Anerkennung unserer Arbeit im Bereich Schützenbräuche und Tradition“, sagte DSB-Präsident Heinz-Helmut Fischer in einer ersten Stellungnahme. „Die Wertschätzung, die mit dem Eintrag in das Bundesweite Verzeichnis verbunden ist, gilt natürlich in erster Linie unseren Mitgliedern in den Vereinen, die nicht nur sehr viel Herzblut investieren, um die alten, überlieferten Bräuche aktiv aufrecht zu erhalten und zu pflegen, sondern auch die Aufgeschlossenheit und Fantasie mitbringen, sie in Zeiten schnellen gesellschaftlichen und demografischen Wandels durch kreative Anwendung und Veränderung gerade auch der jungen Generation weiterzugeben und damit am Leben zu halten.“

Anerkannte Träger des kulturellen Erbes „Schützenwesen in Deutschland“ werden die 1,4 Millionen Mitglieder des Deutschen Schützenbundes, die Vertreter des rheinisch-westfälisch-sauerländischen Schützenwesens und die zum Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) gehörenden Vereinigungen sein.

Die Erstellung und stete Aktualisierung des quantitativ nicht begrenzten Bundesweiten Verzeichnisses ergibt sich aus dem 2003 von der UNESCO verabschiedeten „Übereinkommen zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes“, dem Deutschland 2013 beigetreten ist. Unter „immateriellem Kulturerbe“ sind lebendige kulturelle Ausdrucksformen zu verstehen, die unmittelbar von menschlichem Wissen und Können getragen werden. Sie sind Ausdruck von Kreativität und Erfindergeist, vermitteln Identität und Kontinuität. Sie werden von Generation zu Generation weitergegeben und fortwährend neu gestaltet. Zu den Ausdrucksformen gehören etwa Tanz, Theater, Musik und mündliche Überlieferungen wie auch Bräuche, Feste und Handwerkskünste. Die Aufnahme in das Bundesweite Verzeichnis ist eine „öffentlich sichtbare Anerkennung der kulturellen Ausdrucksform und ihrer Träger“, wie es in der Ausschreibung heißt. Finanzielle Unterstützung ist damit nicht verbunden. Durch die Aufnahme in das Verzeichnis sollen die Bedeutung des lebendigen Kulturerbes und der einzelnen kulturellen Ausdrucksformen stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Das Verzeichnis soll außerdem eine Bestandsaufnahme darüber liefern, „welche immateriellen Schätze unser Land zu bieten hat“. Auf der Liste standen bisher schon 27 Traditionen und Wissensformen, von den Oberammergauer Passionsspielen über den Rheinischen Karneval bis hin zur Deutschen Theater- und Orchesterlandschaft.

Quelle: Deutscher Schützenbund e.V.
Bilder: Deutscher Schützenbund e.V.

TopLogo